Ausschnitt aus "Der Kopf des Löwen" von Francois de Gourcez

Eine Impfung gegen die Pocken | François de Gourcez: Der Kopf des Löwen

Von Kühen und Impfgegnern

»Der Kopf des Löwen« von François de Gourcez steht schon lange auf meiner Themenliste. Dabei konnte ich nicht ahnen, dass mir das aktuelle Weltgeschehen plötzlich eine Steilvorlage verschaffen würde (und mir wäre es deutlich lieber, es wäre anders). Denn der Roman ist nicht nur eine Lebensreise à la Candide und ein Panorama des 18. Jahrhunderts, sondern dreht sich auch um die Impfung gegen die Pocken; besser gesagt; ihre Verbreitung in Frankreich und Mitteleuropa.

Weiterlesen
Ausschnitt aus dem Cover "Katharina von Aragón" von Alison Weir

Eine fromme Kämpferin | Alison Weir: Katharina von Aragon

Die standhafte erste Königin von Heinrich VIII.

Ich wollte von Anfang an irgendwann über eins meiner historischen Lieblingsthemen, die Tudors, schreiben. Allerdings sind die Ereignisse so bekannt, dass ich es für überflüssig hielt. Andererseits – kann man von spannenden Themen je genug bekommen? Ich jedenfalls beschäftige mich regelmäßig wieder mit den bekannten Figuren rund um die Dynastie des 16. Jahrhunderts. Und praktischerweise verfasst die Autorin Alison Weir gerade nacheinander sechs Romane über die Ehefrauen von Heinrich VIII. Ein guter Anlass also, um sich der ersten zu widmen: Katharina von Aragon.

Weiterlesen

Knick in der Optik? | Titus Müller: Die Brillenmacherin

Die Erfindung der Brille

Im abenteuerlichen Roman „Die Brillenmacherin“ von Titus Müller geht es um gleich zwei spannende historische Themen: Das frühe Optikerhandwerk und die vorreformatorische Bewegung der Lollarden, die eine englische Bibelübersetzung herausbringen wollten. Wir konzentrieren uns heute auf die Erfindung der Brille, ohne die viele von uns mit Sicherheit ziemlich aufgeschmissen wären.

Weiterlesen

Einsames Sterben | Tanja Kinkel: Im Schatten der Königin

Der Todesfall Amy Dudley

England, 1560. Mit niemandem flirtet Königin Elizabeth I. so ausgelassen wie mit Robert Dudley. Alle befürchten, sie würde ihn heiraten – wäre da nicht seine Ehefrau. Und dann wird Amy Robsart mit gebrochenem Genick am Fuß einer Treppe aufgefunden. Das weckt Verdacht, und Roberts Vertrauter, Thomas Blount, soll die Sache aufklären. Tanja Kinkel hat den mysteriösen Kriminalfall aus der Tudor-Zeit in einen spannenden Roman verpackt. War es ein Unfall, Mord oder Suizid? Oder könnte etwas ganz anderes dahinterstecken?

Weiterlesen
Selbstortrait von Hans Holbein

Die Macht der Bilder | Helle Stangerup: Der Brautmaler

Hans Holbeins Karriere am englischen Königshof

England 1537. Ein Thronfolger wird geboren. Eine Königin stirbt. Ein Maler verhindert ein Verbrechen. Der Roman „Der Brautmaler“ von Helle Stangerup deckt eine chaotische Zeit der Herrschaft Heinrichs VIII. von England ab. Die Lebensgeschichte dieses Königs ist absolut seifenoper-würdig. Für die Scheidung von seiner ersten Frau hat er sich von der römischen Kirche losgesagt, nur um seine zweite wenig später köpfen zu lassen. Die dritte Gattin, Jane Seymour, brachte ihm endlich den ersehnten männlichen Erben zur Welt und trat nur 12 Tage später von der Weltbühne ab, weil sie am Kindbettfieber starb. Das ist das Szenario, in dem wir Hans Holbein das erste Mal begegnen.

Weiterlesen